Die eindimensionale Frau. Nina Power über einen falschen Feminismus

Wo sind all die interessanten Frauen hin?”, fragt sich Nina Power in “Die eindimensionale Frau”. Sie kritisiert darin die Aushöhlung des Feminismusbegriffs durch seine inflationäre Verwendung. Es ist lediglich gelungen, die Arbeit zu “feminisieren”, während Frauen von der Macht weiterhin ferngehalten werden. Stattdessen lastet nun ein stärkerer Druck auf ihnen, immer  mehr Leistung zu erbringen„Die eindimensionale Frau. Nina Power über einen falschen Feminismus“ weiterlesen

Fünf Thesen gegen Empathie in Zeiten von Corona

Das Gedicht von John Donne wird oft zitiert, um die Verbundenheit der einzelnen Personen mit dem Schicksal aller Menschen zu betonen. Gerade jetzt, in Zeiten der Pandemie, ist es deutlicher als je zuvor: wir sind miteinander verbunden – ob wir es wollen oder nicht. Wir Menschen sind keine Insel und wer sich als Teil eines„Fünf Thesen gegen Empathie in Zeiten von Corona“ weiterlesen

A Sunday Kind of Love

Sonntags mit Etta James‘ A Sunday Kind of Love aufwachen, draußen trommelt der Regen und es riecht nach Kaffee. Das Lied erschien auf ihrem Debütalbum “At Last” (1960), einem Album über die Liebe. A Sunday Kind of Love ist das Singen nach einer Liebe, die länger anhält als Samstagnacht, mehr ist als die Liebe auf„A Sunday Kind of Love“ weiterlesen